Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unternehmertum bleibt weiterhin hoch im Kurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Jahr 2017 hat das Fri-Up-Team 203 Personen beraten, die ihr eigenes Unternehmen starten wollten. Das sind 43 Prozent mehr als 2016, wie der Verein Fri Up in einem Communiqué zur Generalversammlung mitteilt. Dank diesem Einsatz konnte die Gründung von 41 neuen Firmen unterstützt werden. Dass Unternehmensgründung in Freiburg derzeit beliebt ist, scheint sich auch dieses Jahr zu bestätigen. Die Fri-Up-Coaches haben seit Anfang Jahr bereits über 150 neue Projekte analysiert. Bis Ende Jahr könnte sich die Zahl verdoppeln, heisst es. Besonders innovative Unternehmen wurden 2017 ebenfalls intensiv gefördert. Fri Up hat elf neue Start-ups in sein Begleitprogramm integriert. Momentan liegt die Zahl der unterstützten Unternehmen bei 22. Zudem haben seit dem 1. Juli 2017 sechs besonders innovative Start-ups eine finanzielle Unterstützung im Gesamtwert von 720 000 Franken erhalten, die dank der Zusammenarbeit mit der Stiftung Seed Capital Freiburg gewährt wurde.

Im Anschluss an seine Neustrukturierung im Jahr 2016 hat Fri Up 2017 seine neue Strategie umgesetzt, die darin besteht, aus ihm eine Organisation zu machen, die sich der Unterstützung von Unternehmensgründern und Start-ups im Kanton Freiburg widmet.

«Für die Zukunft setzt sich Fri Up das Ziel, sich als einer der Hauptakteure des Schweizer Innovationsnetzwerkes zu behaupten», so der Fri-Up-Direktor Grégory Grin. «Freiburger Start-ups sollen sichtbarer werden, und die Attraktivität des Kantons für innovative Unternehmen soll steigen.» Ein erster Schritt in diese Richtung wurde bereits gemacht: Im Rahmen des internationalen Wettbewerbes Agri & Co Challenge, der vom Kanton Freiburg lanciert wurde, wird Fri Up die ausgewählten Start-ups auf dem Innovationsgelände Saint-Aubin begleiten und unterstützen.

Mehr zum Thema