Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unterstützung für Plasselberin nach Hausbrand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vergangenes Wochenende ist in Plasselb ein Haus abgebrannt. Zwölf Hunde konnte die Feuerwehr retten, für einen Hund und mehrere Papageien kam die Hilfe zu spät (die FN berichteten). Die 68-jährige Bewohnerin wurde verletzt und konnte gestern das Spital verlassen, wie der Plasselber Ammann Jean-Daniel Feller den FN sagte. Es gehe ihr den Umständen entsprechend gut. Da das Zuhause der Frau zerstört sei, werde sie vorübergehend bei ihrer Tochter wohnen. «Wir erhielten sehr viele Anfragen von Bürgern, die die Frau unterstützen wollen. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, ein Spendenkonto einzurichten.» Der Gemeinderat wolle sich durch die Spendenaktion solidarisch zeigen und die Frau beim Wiederaufbau ihres Zuhauses unterstützen.

jp

Mehr Informationen zur Aktion und Angaben zum Spendenkonto unter: www.plasselb.ch

Mehr zum Thema