Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: 2. Westschweizer Messe in Bulle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: 2. Westschweizer Messe in Bulle

Die Holzmesse wird für das Publikum morgen Freitag um 17 Uhr geöffnet und ist dann am Samstag und Sonntag offen. An den über 40 Ständen erhalten die Besucherinnen und Besucher einen Überblick, wie vielfältig heute Holz im Wohnungs- und Industriebau, aber auch im Tiefbau eingesetzt werden kann.

Möbel und viele Derivate erweitern die Nutzungspalette, wobei auch gezeigt wird, wie stark die Informatik bei der Holzverarbeitung Einzug gehalten hat. Das ist, wie an der Messe zum Ausdruck kommen wird, bei Sägereien ebenso der Fall wie bei der weiterverarbeitenden Industrie und selbst in Gewerbebetrieben. Bauherren und
-fachleute werden schliesslich über die neuesten Imprägnierungsprodukte sowie Heizungssysteme informiert.

Die Ehrengäste

Die «ganz andere Seite des Holzes» wird die Hochschule für Architektur, Bau und Holz (HSB), Burgdorf/Biel, an ihrem Stand «Wood Robotics» zeigen. Die HSB zeigt in einem Parcours, der im Wesentlichen der Technologie und robotisierten Instrumenten gewidmet ist, wie wichtig Forschung und Robotik in den Berufen des Holzingenieurs und Holztechnikers sind. Das Publikum hat Gelegenheit, via Geschicklichkeitsparcours selber einen Roboter zu bedienen.

Meistgelesen

Mehr zum Thema