Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Anna Piller-Mauron, Sellen, Plaffeien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Anna Piller-Mauron, Sellen, Plaffeien

Geboren wurde die Jubilarin in der Rütti, wo ihr Vater Bernhard Mauron Landwirtschaft und eine Fuhrhalterei betrieb. Die Familie bestand aus zehn Knaben, wovon vier als Kleinkind gestorben sind, sowie aus drei Mädchen. Sie ging in Plaffeien zur Schule und war für kurze Zeit in Saignelégier, um Französisch zu lernen, doch wegen der Arbeit zu Hause musste sie bald wieder zurückkehren. Eigentlich sei sie Knecht gewesen und habe viel draussen gearbeitet, schaut sie auf ihre Jugend zurück. Damals hat der Briefträger nach dem Postkehr immer bei der Familie Mauron zu Mittag gegessen, jedoch erst so zwischen 2 und 3 Uhr. Er hat dafür alle zwei Tage einen Franken bezahlt und wer kochte, konnte das Geld für sich behalten.
Als 19-Jährige ist sie das einzige Mal im Leben umgezogen, und zwar in den Sellen, wo sie nun schon 71 Jahre wohnt. Im Jahre 1934 hat die Jubilarin den Landwirt Leo Piller geheiratet, welcher im Herbst 1981 verstarb. Sie schenkte vier Kindern das Leben. Die Familie hat verschiedene Alpen bewirtschaftet. Immer hatten sie auch Pferde; und seit einigen Jahren betreibt ihr Enkel Helmut Piller sehr erfolgreich den Sellenhof mit zahlreichen Pferdeangeboten.

Mehr zum Thema