Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Freudentag für den Gemischten Chor Brü

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Freudentag für den Gemischten Chor Brünisried

E

Nach der Predigt leitete Pfarrer Matthäus zur Ehrung verdienter Sänger über: Der Bassist Heinrich Sottas sowie die Tenöre Peter Rappo und Hubert Schafer durften für 45-jährige Treue die päpstliche Verdienstmedaille Bene merenti in Empfang nehmen. Ihnen zu Ehren sang der Chor den Hymnus «Freudenklänge, Festgesänge» von Ch. W. Gluck. Pfarrei-Präsident Beat Bächler gratulierte und dankte den Geehrten im Namen der Pfarrei Rechthalten-Brünisried.
Zur weltlichen Feier fand sich die Sängerschar im Restaurant «Zur Linde» ein. Zwischen den einzelnen Menü-Gängen konnte der Präsident, Peter Weisser, weitere cäcilianische Honorationen vornehmen: Vier Mitglieder wurden für 20-jährige Mitgliedschaft im Chor geehrt: die Dirigentin Claudia Scherer, die Ehrenpräsidentin Yolanda Schwaller, der Vizepräsident Albin Kolly sowie der Präsident der Musikkommission Anton Scherer. Diesen vier Jubilaren wurde ein geschnitzter Wanderstock als Erinnerungsgeschenk übergeben. Auch das Ehepaar Ruth und Hans Schwartz durfte für 10-jährige Treue ein Präsent in Empfang nehmen.
Der frischgebackene Bene-merenti-Träger Heinrich Sottas gab in humorvoller Weise einige Reminiszenzen aus der Chorzeit vor 45 Jahren zum Besten, aus jener Epoche, da die Sängergemeinschaft noch ein ausschliesslicher Männerchor war, jedoch schon damals von einer Dirigentin geleitet wurde. Schliesslich wurden jene Mitglieder, die im Chor eine besondere Funktion ausüben, einzeln gewürdigt. Auch ihnen überreichte der Präsident zum Dank ein Geschenk.

Mehr zum Thema