Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Kerzen am Fuss des Montagny-Turms

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Kerzen am Fuss des Montagny-Turms

Viele kleine Lichter sollen am Dienstagabend am Fuss des Montagny-Turms in Montagny-Les-Monts erstrahlen und ein Zeichen der Hoffnung setzen für all die verschwundenen Kinder, von denen jede Spur fehlt. Das wünschen sich die Organisatoren von der Stiftung für die Auffindung von vermissten Kindern per Internet (Fredi). In verschiedenen Einkaufszentren der Region sowie am nächsten Samstagsmarkt in Freiburg (22. Mai) werden eigens Kerzen für diesen Anlass verkauft. Der Erlös kommt der Stiftung zugute.

Die Kerzen sollen am Dienstagabend ab 20.30 Uhr entzündet werden. Wer nicht vor Ort teilnehmen kann, ist eingeladen, auf dem Fensterbrett oder im Garten ein Licht anzuzuzünden und um 21.30 Uhr eine Schweigeminute einzuhalten. Solidaritätsflammen werden gleichzeitig auch in Frankreich, Österreich und Kanada brennen.

Sitz in Freiburg

Fredi ist eine schweizerische Stiftung mit Sitz in Freiburg. Das Projekt entstand 1995 aus der Idee, das Internet zum Auffinden vermisster Kinder zu nutzen. Es wurde in Zusammenarbeit mit der Polizei und den zuständigen Verwaltungsbehörden entwickelt. Im Juli 1997 wurde die erste Website aufgeschaltet.

Mehr zum Thema