Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Mittelländische Tischtennis-Meistersch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

Autor: Von MICHELMODOUX

Verstärkt mit dem vorjährigen 1.-Liga-Spieler Patrick Stampfli eröffnete Düdingen II als Aufsteiger seine Saison gegen Zweisimmen. Die Düdinger wussten um die Wichtigkeit dieses Spiels, denn die Berner Oberländer lagen, gemessen an den persönlichen Klassierungen, in ihrer Reichweite. Entsprechend knapp verlief die Partie. Nach dem Doppel stand es 2:2. Die konstantere Mannschaft sollte am Schluss siegen, denn Patrick Stampfli, Gilbert Perler und Nicolej Tchekoff bezwangen jeweils die gegnerischen Nummern zwei und drei. Mit dem 6:4-Schlussresultat waren die Düdinger zufrieden, zumal die ersten drei Punkte für den Ligaerhalt gesichert werden konnten.

Schmitten mit Aufholjagd

In der 4. Liga siegten sowohl Schmitten als auch Düdingen mit 6:4. Das Schmittener Fanionteam glaubte auswärts in Schwarzenburg vor dem letzten Durchgang wohl nicht mehr daran, noch drei Punkte zu holen. 3:4 lagen die Sensler zurück, bevor sie ihre Aufholjagd starteten und von den letzten drei Einzeln alle gewannen. Stark die Leistung von Hanspeter Rappo, der NLB-Akteurin Agnes Loosli in fünf Sätzen niederrang. Genauso knapp gewann Hanspeter Bitsch gegen Nachwuchsspieler Daniel Wittwer. Charles-Etienne De Gasparo sicherte mit seinem Einzelerfolg den Sieg.

Den Löwenanteil am Startsieg von Düdingen IV hatte Marlis Brügger, die ihren ersten Dreier feiern konnte. Sie gab dabei nur zwei Sätze ab. Jean-Pierre Bersier spürte zu Beginn sein Trainingsmanko, konnte sich jedoch im Verlaufe des Abends steigern und steuerte zwei Einzelsiege bei.
In der 5. Liga gewann Düdingen VI mit einem souveränen 7:3 gegen Münchenbuchsee. Newcomerin Marina Brülhart überraschte und gewann alle drei Einzel. Die 13-jährige Schülerin spielt ihre erste Saison bei den Aktiven und liess ihren routinierteren Gegnern keine Chance. Auch Thomas Fasel profitierte von den intensiven Trainings in der Vorbereitung und gewann zweimal.

Mehr zum Thema