Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Patricia Naulleau-Piller richtet sich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Patricia Naulleau-Piller richtet sich im Hallenbad Murten ein

Autor: Von CORINNE AEBERHARD

«Seit über 20 Jahren gebe ich Kurse und Seminare», erzählt Patricia Naulleau-Piller. Als dann das dritte Kind da war, da dachte sie daran, dies aufzugeben. Weiterhin geben wollte sie Pranic-Healing-Seminare, die sich mit einem Heilungssystem befassen, welches sich auf die Energien abstützt.

Als sie sich schon auf die neue Situation eingestellt hatte, wurde ihr der Raum neben dem alten Eingang im Hallenbad Murten zur Miete angeboten. Darin wollte man vor ein paar Jahren eine Bar eröffnen. Zwischenzeitlich wurde er als Abstellkammer genutzt.

Ein wandelbarer Raum

Betritt man den Raum nun, dann erinnert nichts mehr daran, dass darin kürzlich noch irgendwelches Material lagerte. Ein Parkettboden wurde verlegt, die eine Seite des Raums ist mit Spiegeln ausgekleidet.

Möbliert ist der Raum nur spartanisch und so, dass alles verschieb- und veränderbar ist. Der Tisch ist aufklappbar, und das Büchergestell hat Räder. Der Raum ist sowohl Trainingslokal wie Therapieraum. «Ein Raum für physische und energetische Arbeiten», wie es Patricia Naulleau beschreibt.
«Ich habe immer einen eigenen Raum gewollt», erzählt sie. Schon als Kind habe sie davon geträumt. Bis anhin gab sie ihre Kurse im Saal des Restaurants Frohheim. Da aber die Zukunft des Gebäudes nicht klar ist, hat sie sich nach etwas anderem umgeschaut.
Der Raum im Hallenbad eigne sich sehr gut für ihre Tätigkeit. Auch deshalb, weil viel mit Musik gearbeitet wird, was dort niemanden stört. Zudem stellt sie sich vor, dass mit dem Hallenbad oder auch dem Restaurant Synergien genutzt werden können. Vor allem aber freut sie sich darüber, dass sie «bereits voll ausgebucht ist».

Treue Kunden

Eröffnet wird der Raum morgen Donnerstag, 6. Januar. Zwischen 14 und 17 Uhr können Interessierte den Raum besichtigen und sich von Patricia Naulleau, aber auch von anderen Instruktoren informieren lassen. «Was ich mache, ist für mich und für jene Leute, die mir lange Jahre die Treue gehalten haben», sagt sie. Viele trainieren seit 20 Jahren bei ihr. Von diesen sei sie fast bekniet worden, sie solle doch weitermachen.

Patricia Naulleau ist es wichtig, dass die Leute «das Training zufrieden verlassen». Und dies auch, wenn sie es mit einem hochroten Kopf tun.
Sie will ihre «Kundschaft» mit den verschiedenen Angeboten auch dazu auffordern, Verantwortung für sich und ihre Gesundheit zu übernehmen, erklärt sie. «Ich sehe mich als ihr Motivationscoach.» Es könne nicht immer perfekt laufen, aber wichtig sei, dass man dranbleibe.
Nebst Pranic-Healing-Seminaren bietet Patricia Naulleau Fila Kick Power, Bodysculpt, Meditationen sowie Arhatic Yoga an.

Mehr zum Thema