Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Stiftung Landschaftsschutz Schweiz käm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Stiftung Landschaftsschutz Schweiz kämpft weiter gegen die Umzonung in Galmiz

Als eine Art letzter «öffentlicher Appell» an den Staatsrat hat sich das neu gegründete Aktionskomitee «Nein zu Pharmafabrik im Grossen Moos» gestern vorgestellt und aufgerufen, auf die Umzonung in Galmiz zu verzichten.

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz sprach von einem Versagen der Raumplanung und ist daran eine Aufsichtsbeschwerde gegen den Staatsrat vorzubereiten, weil dieser innert nützlicher Frist die Kompensation von 55 Hektaren Fruchtfolgeland nicht zur Verfügung stellen könne.
Staatsrat Beat Vonlanthen reagierte gelassen auf die Androhung, «weil sie ins Leere zielt», wie er auf Anfrage sagte. «Das Projekt verstösst nicht gegen das Gesetz und nicht gegen den Richtplan», hält er fest und bezeichnet das Vorgehen der Stiftung für Landschaftsschutz als «befremdend».

Mehr zum Thema