Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ursache für Wasserpanne in Ueberstorf weiter unklar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ende November war in Ueberstorf das Trinkwasser verschmutzt. Bis es wieder freigegeben wurde, vergingen rund zwei Wochen. Seit dem 4. Dezember ist das Wasser wieder trinkbar, und auch eine spätere Wasserprüfung Mitte Dezember ergab eine einwandfreie Wasserqualität.

Doch die Ursache der Verunreinigung ist immer noch nicht restlos geklärt, wie die Gemeinde im aktuellen Mitteilungsblatt schreibt. Es gebe zwar diverse Vermutungen und Hinweise. Aufgrund der grossen Komplexität einer Trinkwasserversorgung sei eine klare Eingrenzung aber schwierig. Allerdings seien nach einer Gefahrenanalyse sofort verschiedene bauliche Massnahmen und Anpassungen an den Abläufen von Qualitätssicherung und -kontrolle umgesetzt worden.

Die Gemeinde hat den Einbau einer UV-Anlage zur Behandlung des Wassers eingeleitet. Im März sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Überdies plant die Gemeinde eine Notverbindung zu Heitenried, um in Notlagen Wasser von dort beziehen zu können. Das sei aber sehr komplex und kein vollwertiger Ersatz. Die einzig nachhaltige Lösung sei die Sanierung und Modernisierung der Wasserversorgung in der Gemeinde, was mehrere Jahre dauern dürfte. Bis dahin werde der Gemeinderat die Trinkwasserqualität regelmässig prüfen lassen.

nas

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema