Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

VAM: «Beschäftigen und bilden»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verein für aktive Arbeitsmarktmassnahmen ist 1996 gegründet worden und heute an den Standorten Düdingen, Bulle und Villars-sur-Glâne tätig. Sein Ziel ist es, bei den Teilnehmern sogenannte Schlüsselqualifikationen (Zuverlässigkeit, Motivation, Leistungsfähigkeit) zu fördern. Auf diese Weise bilden sich die arbeitslosen Personen weiter, so dass ihre Chancen auf eine Wiedereingliederung erhalten bleiben bzw. steigen.

Mobile Equipen

Ein VAM-Beschäftigungsprogramm läuft an allen drei Standorten, nämlich die mobilen Equipen, die etwa bei der Verbesserung von Wanderwegen, Aufräumarbeiten, beim Unterhalt von Spielplätzen und in Naturschutzgebieten im Einsatz sind.

Montage und Textil

In Düdingen werden im Bereich Montage zum Beispiel Gasgrills, Outdoor-Artikel oder Spielwaren montiert und verpackt. Ebenfalls in Düdingen und in Villars-sur-Glâne ist das Textilatelier angesiedelt. Im ersten werden Kostüme, Uniformen und Berufskleider geschneidert, sowie Kleideränderungen und -reparaturen gemacht, hingegen in Villars-sur-Glâne werden Gebrauchttextilien gesammelt, sortiert, gereinigt und anschliessend in der eigenen Boutique verkauft. An diesen beiden Standorten ist zudem der Bereich Recycling angesiedelt, während es im Atelier Artisanal Bulle um Warenkonfektion, Verpackung und kreative Arbeiten wie das Herstellen von Gross-Dekorationen geht.

Bewerbungsatelier

An allen drei Standorten erhalten die Teilnehmer in Bewerbungsateliers individuelle Unterstützung beim Verfassen von Bewerbungsschreiben und Lebensläufen sowie alle Hilfestellungen, um ein komplettes und ansprechendes Bewerbungsdossier zu erstellen.

In Düdingen werden zusätzlich Kurse zur Verbesserung der Bewerbungstechnik und zur persönlichen Standortbestimmung angeboten. Auf Mandat des beco bietet der VAM in Bern Einzel-Coaching-Einheiten an mit ähnlichem Inhalt.

Krise ist zu spüren

Der Verein spürt die Krise ebenfalls. Es sei nicht einfach, neue Arbeiten zu akquirieren, zumal der VAM keine Konkurrenz zur Privatwirtschaft sein dürfe, erklärt Albert Studer.

Finanziert werden die Programme durch die Einnahmen aus den Aufträgen sowie durch Subventionen von den Kantonen Bern und Freiburg; letztes Jahr erhielt der VAM rund 2,73 Mio. Franken. im

Mehr zum Thema