Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vater und Sohn wegen Hanf vor dem Strafgericht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

TafersVor dem Strafgericht des Sensebezirks ist am Dienstag der Fall von zwei Hanfbauern verhandelt worden. Die beiden Sensler waren wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz angeklagt. Sie hatten vor einigen Jahren auf ihren Feldern Hanf angebaut. Beide sind vom Gericht zu bedingten Strafen verurteilt worden: der Sohn erhielt zehn Monate, der Vater 16 Monaten. Das Gericht brummte dem Vater an der gestrigen Verhandlung eine hohe Ersatzforderung auf. im

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema