Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

VCS verlangt Umverteilung der Kredite

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Sektion des Verkehrsclubs der Schweiz (VCS) ist mit den Ergebnissen der Studie zu Umfahrungsprojekten im Kanton Freiburg zufrieden. Der Kanton hatte sie 2010 in Auftrag gegeben, um sich über die bestehenden Wünsche und Vorstellungen ein Bild zu machen und sich eine objektive Entscheidungsgrundlage zu verschaffen.

Strasse sanieren

Nun verlangt der VCS laut einer Mitteilung, dass der Staatsrat die möglichst baldige Realisierung einer Busspur zwischen Marly und Freiburg unterstützt und die Durchfahrtsstrasse in Düdingen saniert. Der VCS erinnert daran, dass der Grosse Rat 2006 einen Studienkredit von 6,6 Millionen Franken für die Verbindung Marly–Posieux und 2009 total 9 Millionen Franken für Düdingen bewilligt hatte.

Kredite umverlagern

Die Studie habe belegt, dass beide Umfahrungsstrassen ein schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis haben. Das habe der VCS im Übrigen schon damals im Vorfeld der beiden Studienkredite festgehalten. Er empfiehlt, «die Gelegenheit beim Schopf zu packen» und die verbleibenden Beträge der Studienkredite für die Verbesserung der Attraktivität des öffentlichen Verkehrs und des Langsamverkehrs einzusetzen. fca

Mehr zum Thema