Ausstellung: «A bruits secrets» François Pétrovitch

Françoise Pétrovitch
A bruits secrets
10.07 – 17.10.21

Das Schloss Greyerz übergibt seine Schlüssel an Françoise Pétrovitch. Für ihre erste Einzelausstellung in der Schweiz nimmt die französische Künstlerin die alte Grafenresidenz in Beschlag und streut in ihr Bruchstücke geheimnisvoller Geschichten aus. Indem sie aus einem Repertoire teils zarter, teils bedrohlicher Bilder schöpft, präsentiert sie ihr reichhaltiges Schaffen (Malerei, Skulptur, Video) in einer Reihe eigens für Schloss Greyerz geschaffener Arbeiten.

So stehen in den Schlossräumen hieratische Tiere Wache, während sich Porträts unter die alten Bilder mischen und unserem Blick darbieten. Im Spiel mit einer breiten Palette an Orten und Gegensätzen macht uns Françoise Pétrovitch mit unergründlichen Figuren bekannt, die, in ihrem Rahmen erstarrt oder in Ton modelliert, in aller Stille einen betörenden Reigen anstimmen.

Mit freundlicher Unterstützung von Semiose (Paris) und Galerie C (Neuenburg)

Das Eintrittsticket gibt Zugang zum Schloss, zum Garten (von Ostern bis Oktober), zum historischen Rundgang, zu den Wechselausstellungen und zur Multimediaschau.

Die Schau ist derzeit geschlossen. Das Schloss ist jeden Tag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

• Schloss. «A bruits secrets» François Pétrovitch. Vernissage: Freitag, 9. Juli, 18.30 Uhr. Bis 17. Oktober. Offen: Täglich, 9–18 Uhr. www.chateau-gruyeres.ch

default
25.10.21