Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verbier – Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

eishockey

Verbier – Düdingen

Mit gestärktem Selbstvertrauen treten die Bulls heute im Wallis gegen das punktgleiche Verbier-Val-de-Bagnes an. Nach dem ersten Saisonsieg vor Wochenfrist gegen Yverdon und den gewonnenen drei Zählern kamen die Sensler endlich in Fahrt. Damit dies auch so bleibt, hat Trainer Peter Weibel den heutigen Gegner gut studiert: «Verbier hat eine sehr starke, routinierte Mannschaft. Ihre Stärke ist das Powerplay, 80 Prozent ihrer Tore haben sie in Überzahl erzielt. Für uns bedeutet dies, dass wir clever Boxplay spielen müssen oder noch besser gar nicht erst Strafen kassieren.» Dann hätte sein Team die Chance, den Match bei 5 gegen 5 für sich zu entscheiden, denn auf Überzahlsituationen dürfen die Sensler nicht zu sehr hoffen. «Verbier verbringt nur wenig Zeit auf der Strafbank. Sie haben bisher am wenigsten Strafen aller Teams kassiert.» Entsprechend werden die Sensler in den nächsten Trainings die Spezial- situationen besonders üben.Ein weiteres Manko besteht bei den Bulls in ihrer Unerfahrenheit. «Im letzten Spiel haben wir uns mit Eigenfehlern das Leben selber schwer gemacht und mussten danach lange Zeit einem Rückstand nachlaufen», erklärt der Chef an der Bande. Nur sei es momentan so, dass seine jungen, neuen Spieler ein bis zwei Fehler mehr pro Drittel machen würden als routinierte Spieler. Doch wenn es seiner Mannschaft gelinge, die individuellen Fehler weiter zu reduzieren, glaubt Weibel fest an einen Sieg im Wallis. Deshalb will er vor dem Anpfiff auf seine Mannen intensiv einreden und sie mental darauf vorbereiten, von Beginn an hundertprozentig bei der Sache zu sein. Bis auf Didier Schafer, der beruflich in Deutschland weilt, steht Peter Weibel sein ganzer Stamm zur Verfügung. msSpielbeginn: heute um 20.00 Uhr.

Mehr zum Thema