Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verdächtiger gesteht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Identifizierung dank DNA-Analysen

Die Tat ist in der Nacht vom 6. auf den 7. September des vergangenen Jahres geschehen. Bereits wenige Tage später konnte die Polizei dank DNA-Analysen und Schuhspuren in der Wohnung den Verdächtigen, einen 33-jährigen Staatsbürger der ehemaligen Sowjetunion, identifizeren.

Die Untersuchung hat ergeben, dass er die Schweiz drei Tage nach der Tat (nachdem die Leiche gefunden wurde) verlassen hatte. Der Verdächtige wurde per internationalen Haftbefehl gesucht und Ende September in Oslo gefasst. Im März hat Norwegen einem Auslieferungsgesuch stattgegeben.

Mehr zum Thema