Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verdiente Sänger geehrt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Cäcilienfeier in Flamatt

Am letzten Sonntag feierte der Cäcilienchor Flamatt sein 70-jähriges Jubiläum. Der Chor sang in Begleitung von drei Streichern und dem Organisten Mathias Boschung die sehr schöne und festliche Messe Missa Brevis in G von Wolfgang Amadeus Mozart. Pfarrer Paul Sturny durfte dem langjährigen und treuen Mitglied Alois Bächler aus Wünnewil die Verdienstmedaille Bene merenti überreichen, eine der leztzen, die aus Rom überreicht werden. Ebenso gratulierte er dem Chormitglied Theres Poffet. Sie singt bereits seit 60 Jahren im Cäcilienchor Flamatt. Er dankte dem Chor für seinen gesanglichen Einsatz während des Jahres.

An diesem speziellen Tag offerierte die Pfarrei nach dem Gottesdienst einen Aperitif. Die Brätzelen von Kläry und Mario Schöpfer schmeckten herrlich. Während der weltlichen Feier gratulierte die Vereinspräsidentin Rita Schöpfer den Jubilaren: «Alois Bächler ist mit seiner sicheren und schönen Bassstimme ein wichtiges Mitglied in unserem Chor. Wir hoffen, noch lange auf ihn zählen zu können. Auch Theres wünschen wir, dass sie noch lange bei guter Gesundheit mit uns singen kann.» Rita Schöpfer machte einen kleinen Rückblick auf die letzten 70 Jahre des Chores, der am 28. Februar 1934 gegründet wurde.
Die guten Wünsche der Pfarrei und der Gemeindevertreter nahmen die Chormitglieder gerne entgegen. Bei Musik von Ruedi Hagi wurde den ganzen Nachmittag das Tanzbein geschwungen.

Mehr zum Thema