Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verdienter Erfolg Überstorfs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Team von Stefan Brülhart hat sich auf diese Saison hin nochmals verjüngt. Somit durfte man gespannt sein auf den ersten Auftritt dieser jungen Mannschaft. Spielerisch war die Partie keine Hochleistung, an Spannung fehlte es jedoch nicht, und es setzte sich die bessere Mannschaft verdient durch.

Die Sensler nahmen von Beginn weg das Zepter in die Hand und diktierten das Spielgeschehen. Das einzig auffallende Manko in der ersten Spielhälfte war die Abschlussschwäche. So scheiterte beispielsweise Kevin Portmann (15.) gleich zweimal nacheinander per Kopfball. Beim ersten lenkte der Keeper in Corner ab, und beim zweiten flog der Ball nur um Zentimeter über die Latte. Einen Schuss aus 16 Metern von Alain Küpfer (24.) konnte ein Verteidiger gerade noch ins Aus ablenken. Nach 25 Minuten verzeichnete dann Broc endlich die erste Torchance. Bei Mickaël Sicos direkt getretenem Freistoss aus gut 20 Metern brauchte es das ganze Können von Gael Aebischer, um nicht in Rückstand zu geraten. Nach gut einer halben Stunde flog Philipp Spichers Weitschuss nur um Haaresbreite übers Gehäuse. Nun folgte, was absehbar war – wer die Tore nicht schiesst, kassiert sie. Mario Matos setzte sich am Strafraum gegen zwei Verteidiger durch und erwischte den Überstorfer Goalie mit einem Flachschuss in die linke Ecke.

Die Gäste drückten nach dem Seitenwechsel vehement auf den Ausgleichstreffer–mit Erfolg. Der junge, stark spielende Yannick Glatzfelder traf aus 20 Metern halbhoch in die linke Goalie-Ecke (50.). Nun war das Spiel wieder neu lanciert. In der 78. Minute traf Yannick Perler nach einem Corner aus gut 20 Metern flach in die rechte Ecke zum Führungstreffer der Sensler. Broc warf nun alles nach vorne, zeitweise brannte es lichterloh im Überstorfer Strafraum, aber Aebischer zeigte drei tolle Paraden und hielt die Führung. In der letzten Minute wurde Philipp Spicher bei einem Konter im Strafraum gefoult. Den fälligen Penalty verwertete Kevin Portmann zum Endstand von 1:3.

Broc – Überstorf: 1:3 (1:0)

Stade des Marches. – 110 Zuschauer. – SR: Ph. Clerc.Tore:38. Matos 1:0. 50. Glatzfelder 1:1. 78. Perler 1:2. 90. Portmann 1:3 (Penalty).

FC Broc:Gremaud; Rey, Bürgisser, Junod (85. Tavares), Pasquier; Sicos, Mbida, M. Murith, Lorente (74. Jeremy); Matos, Ramabaja (90. J. Murith).

FC Überstorf: Aebischer; Hagi, Murri, D. Schmutz, P. Schmutz (78. Waeber); Schorro (87. Von Niederhäusern), Perler, Glatzfelder, Spicher, Küpfer (64. Riedo); Portmann.

Mehr zum Thema