Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vereiste Fahrbahnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Dienstag ausgerechnet am Feierabend, wenn Automobilisten zu Hunderten in der Stadt Freiburg und in der Agglomeration unterwegs sind, hatten sich die Strassenverhältnisse verschlechtert. Wegen der tiefen Temperatur des Strassenbelags sind die Niederschläge sofort gefroren, was vereiste Fahrbahnen zur Folge hatte. Vorsichtiges und langsames Fahren war angebracht.

Keine schlimmen Unfälle

Wegen des Verkehrschaos in der Stadt Freiburg hatten die Busse der Freiburgischen Verkehrsbetriebe Verspätungen. «Dies ist aber bloss auf die Staus in der Stadt Freiburg zurückzuführen», erklärte Jean-Pierre Chavaillaz, Verantwortlicher am Busbahnhof. Aber das sei bei solchen Wetterbedingungen nichts Aussergewöhnliches. Der Zugbetrieb dagegen sei nicht beeinträchtigt gewesen. Gemäss Kantonspolizei kam es auf Freiburger Strassen zu keinen schlimmen Unfällen. Zwei kleine Unfälle, die Blechschaden zur Folge hatten, wurden in Estavayer-le-Lac und St. Ursen registriert.

Rehder Präsident der Englischprofessoren

Robert Rehder ist an der Universität Freiburg für englische und amerikanische Literatur zuständig. Er wohnt in Corminboeuf. Er war Gastprofessor an den Universitäten Genf, Lausanne, Bern, Basel, der ETHZürich, St. Gallen, Salzburg, Iowa (USA) und Krakau (Polen). Er hat Bücher veröffentlicht über Shakespeares King Lear, die Poesie von Wordsworth, die Dichtung von Stevens, William und Crane, aber auch ein Buch mit eigenen Gedichten. Er ist auch als Herausgeber von englischsprachigen Büchern tätig, teilte das Departement für Englisch und Slawistik mit.

Mehr zum Thema