Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verfahren gegen Stalberg eröffnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Liga hat gestern erwartungsgemäss ein Verfahren gegen Gottéron-Stürmer Viktor Stalberg eröffnet. Der Schwede hatte am Sonntag Langnau-Verteidiger Anthony Huguenin auf offenem Eis hart gecheckt, als dieser schon längst nicht mehr in Puckbesitz war. Stalberg wurde für die Aktion mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe unter die Dusche geschickt, Huguenin konnte ebenfalls nicht mehr weiterspielen und musste zur Untersuchung ins Spital.

Keine grossen Erkenntnisse haben die medizinischen Untersuchungen bei Gottéron-Verteidiger Philippe Furrer ergeben, der wegen einer Verletzung im Bereich des Oberkörpers gegen Langnau passen musste. Man schaue von Tag zu Tag, wie es ihm gehe, sagte Trainer und Sportchef Christian Dubé den FN gestern auf Anfrage. «Es ist schwierig abzuschätzen, ob er am Wochenende wieder spielen kann.»

fm

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema