Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verkehrsberuhigende Massnahmen in Murten lassen auf sich warten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Der Kanton zählt täglich rund 8500 Fahrzeuge auf der Hauptstrasse nach dem Ochsenkreisel in Murten Richtung Salvenach. Da die Autos und Lastwagen oft zu schnell fahren, setzen sich die Anwohner für eine Mittelinsel für die Schulkinder ein. Diese soll für mehr Sicherheit auf dem Schulweg sorgen. Die Forderung nach verkehrsberuhigenden Massnahmen auf der Hauptstrasse namens Leimera besteht bereits seit Jahren. Das Ansinnen ist zwar politisch mehrheitsfähig, doch bei der konkreten Umsetzung hapert es. Nun nehmen die Familien beidseitig der Leimera einen erneuten Anlauf. emu

Bericht Seite 3

 

Mehr zum Thema