Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verkehrsunfälle: Verletzte und Sachschaden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schnee auf den Freiburger Strassen verursachte am Dienstagabend verschiedene Verkehrsunfälle mit Sachschaden und einer Verletzten.

Ein 38-jähriger Automobilist verlor auf der abschüssigen, verschneiten Strasse kurz vor Pensier die Kontrolle über seinen Wagen. Er fuhr frontal in ein entgegenkommendes Auto. Die Beifahrerin des gerammten Autos musste leicht verletzt ins Freiburger Spital gebracht werden. Auf der Autobahn A12 bei Wünnewil verlor ein 41-jähriger Lenker auf der schneebedeckten Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieses geriet ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse, prallte gegen die Leitplanke und kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Unfall in Wünnewil

Nur eine Stunde später geriet auf dieselbe Weise auch eine 28-Jährige auf der A 12 bei Wünnewil ins Schleudern. Auf der Kantonsstrasse im Mülital verlor ein 39-Jähriger in einer Rechtskurve auf der schneebedeckten Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieses geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem sich aus der Gegenrichtung nähernden Personenwagen. Die Strasse musste während zirka 45 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilt.

In Mast gefahren

Wegen der schneebedeckten Strasse kam gestern Mittag ein 20-jähriger Automobilist in Wilersgut (Alterswil) von der Strasse ab und prallte gegen eine Telefonstange. Die Stange knickte, der junge Mann blieb unverletzt. rsa

Mehr zum Thema