Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verletzte bei Explosion an 1.-August-Feier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Plaffeien Die private Bundesfeier nahm am Samstag für rund 20 Personen an der Sense bei Rufenen in Plaffeien ein böses, verfrühtes Ende. Als ein 29-jähriger Mann gegen 22 Uhr einen Feuerwerkskörper zünden wollte, stieg dieser nicht in die Höhe, sondern explodierte am Boden. Der 29-Jährige wurde gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei mit Kopfverletzungen per Ambulanz ins Spital nach Tafers gebracht. Noch am selben Abend konnte er das Spital jedoch wieder verlassen.

Starkes Pfeifen im Ohr

Auch ein 18-Jähriger, der am Fest an der Sense teilgenommen hatte, musste am darauffolgenden Tag das Spital in Tafers aufsuchen. Er litt gemäss Polizei unter Schmerzen und einem starken Pfeifgeräusch in den Ohren. Wie der 18-Jährigen gegenüber der Polizei aussagte, wurden durch die Explosion vom Samstagabend zwei weitere Personen verletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich nach ersten Erkenntnissen zirka 20 Personen vor Ort.

Was an jenem Abend genau vorgefallen ist und wieso der Feuerwerkskörper bereits am Boden explodierte, ist gemäss Untersuchungsrichter Olivier Thormann Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Mehr zum Thema