Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vernissage: Erinnerungen werden wach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Vernissage zur «vermutlich kleinsten Ausstellung im Sensebezirk», wie sie der Präsident der Region Sense, Oberamtmann Nicolas Bürgisser, nennt, fand am Dienstagabend im Migros-Zentrum in Düdingen statt. Unter den vielen Gästen war auch der bald 90-jährige Josef Zurkinden, Präsident der damaligen Flugplatz Fillistorf AG. Er hat die Ausstellung ermöglicht, indem er der Region Sense sein Archiv zur Verfügung gestellt hat.

Die Ausstellung über die Geschichte des Flugplatzes Fillistorf, dessen Schliessung 40 Jahre zurückliegt, zeigt Fotos, Pläne, Korrespondenzen und Zeitungsartikel aus der Zeit von 1948 bis 1969. Man kann nachlesen, wie die Freiburger Nachrichten oder die Tribune de Lausanne über Flugsportereignisse und Unfälle berichteten. Auch die Proteste und Gegenbewegungen gehen in der Ausstellung nicht vergessen. So zeugt ein Plakat vom 26. Juni 1970 von einer Grosskundgebung auf dem Schulhausplatz Schmitten gegen den Flughafen Fillistorf. Ein kurzer Film zeigt das damalige Treiben auf dem Flugplatz und lässt so manche Erinnerung wach werden. ak

Die Ausstellung ist noch bis Samstag, 17. Januar, im Migros-Zentrum Düdingen zu bestaunen. Danach kann sie vom 20. bis 24. Januar im Pflegeheim Sonnmatt in Schmitten und vom 29. Januar bis 8. Februar im Sensler Museum in Tafers besichtigt werden.

Mehr zum Thema