Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verschmutzter Galterenbach führt in Tafers zu Wasserknappheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Quelle von Wolgiswil ist eine von zwei Quellen, die das Tafersner Wasserreservoir Rüteli mit Wasser versorgen. Nun musste die Gemeinde Tafers die Wasserzufuhr von Wolgiswil stoppen, weil sich die Quelle in der Nähe des Galterenbachs befindet: In diesen Bach sind am Samstag bei Alterswil Pflanzenschutzmittel geraten, die das Wasser verseucht und 300 Fische getötet haben (die FN berichteten). Der Kanton habe am Montag eine Probe in ein Labor nach Genf gesandt, um zu testen, ob das Wasser kontaminiert sei, sagt Ammann Gaston Waeber. Da die Quelle von Wolgiswil die Hälfte an Wasser zum Reservoir beisteuert, muss die Gemeinde nun von anderen Reservoirs Wasser beziehen.

jp

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema