Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verschwundene Wirtshäuser

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung «Au Café – Treffpunkt Wirtshaus» im Museum für Kunst und Geschichte Freiburg macht sich der Kunsthistoriker und Germanist Hubertus von Gemmingen am Samstag zusammen mit dem Publikum auf die Suche nach verschwundenen Wirtshäusern. Die Suche führt durch die Ausstellung, aber auch an einige Ecken in der Stadt Freiburg. Wer mehr über die Entstehungsgeschichte der Ausstellung erfahren möchte, kann dies am kommenden Donnerstag tun: Museumsdirektorin und Kuratorin Verena Villiger und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Constance Rabagnac Kinsky, Claude Breidenbach und Daniel Pillonel ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und beantworten die Fragen der Besucherinnen und Besucher.

cs/Bild MAHF, zvg

Museum für Kunst und Geschichte, Murtengasse 12, Freiburg. Führung Hubertus von Gemmingen: Sa., 2. März, 14 bis 16 Uhr. «Making of»: Do., 7. März, 18.30 Uhr. Die Ausstellung dauert noch bis zum 17. März.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema