Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Versuchter Diebstahl in einer Kirchenkasse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vorgestern um 12.15  Uhr hat die Kantonspolizei zwei Personen angehalten, die in einer Kirche in Freiburg versuchten, eine Kasse aufzubrechen. Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, handelt es sich um einen 34-jährigen Ukrainer und einen 49-jährigen Polen.

Alarmiert wurden die Polizisten von einer Drittperson. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die beiden Männer, die gerade im Begriff waren, die Kirche zu verlassen, dem von der Drittperson angegebenen Signalement entsprachen. Sie wurden auf den Polizeiposten geführt. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die beiden Personen wegen strafbarer Handlungen gegen das Personenbeförderungsgesetz unter Haftbefehl standen. Zudem war die zweite Person wegen Vermögensdelikten ausgeschrieben und hielt sich illegal in der Schweiz auf. Die beiden Männer wurden in einem Gefängnis inhaftiert. Ein Bericht wird an die zuständige Behörde gerichtet, wie die Polizei mitteilt.

jcg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema