Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verunfallter schwebt in Lebensgefahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei einem missglückten Überholmanöver auf der Autobahn A12 hat sich ein 38-jähriger Mann gestern bei Matran lebensgefährlich verletzt. Wie die Freiburger Kantonspolizei gestern mitteilte, fuhr der Mann am Freitag um 3.15 Uhr von Freiburg in Richtung Bulle. Auf der Höhe der Ausfahrt Matran überholte er das Auto einer 42-jährigen Frau.

Aus noch ungeklärten Gründen verlor der Mann dabei die Kontrolle über sein Auto. Dieses scherte nach rechts aus, rammte erst das Auto der Frau und knallte dann heftig gegen die Lärmschutzmauer, bevor es quer auf der Ausfahrtspur zum Stillstand kam – mit dem Heck auf der Leitplanke liegend.

Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht. Die 42-jährige Frau blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Das Unfallauto wurde schwer beschädigt und musste von einer Garage abtransportiert werden. Die Ausfahrt von Matran blieb rund dreieinhalb Stunden gesperrt.

mos

Mehr zum Thema