Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verwaltungsangestellte des Sensebezirks tagen zum 93. Mal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Traditionell am ersten Freitag im September hielten die Verwaltungsangestellten des Sensebezirks VVGS ihre jährliche Tagung ab. Gastgeberin war die Gemeinde Zumholz. Die Firma Zumwald und Neuhaus AG stellte ihre grosszügige und schön geschmückte Produktionshalle zur Verfügung. Die besinnliche Feier wurde von Pastoralassistent Robert Hafenrichter gestaltet. Vizeammann Fritz Zbinden überbrachte der Versammlung die Grüsse des Gemeinderats. Die Tagung ist für die im Dienste der Sensler Bürgerinnen und Bürger stehenden Gemeindeangestellten immer auch eine Gelegenheit des Austauschs. So folgte der Versammlung und dem Referat von Carmela Schürmann, Präsidentin des Verbandes Schweizer Einwohnerdienste VSED, ein gemütlicher Teil.

Speziell verdankt wurde Nadine Julmy, Gemeindeverwalterin von Zumholz. Während zehn Jahren war sie in der VVGS als Revisorin tätig; zugleich amtete sie in diesem letzten Jahr ihrer Tätigkeit für die am 1.1.2017 fusionierende Gemeinde Zumholz als Organisatorin des gelungenen Anlasses. Mit Applaus im Vorstand bestätigt wurden Präsidentin Margrit Mäder (Oberschrot), Vizepräsident Fredy Huber (Wünnewil-Flamatt), Kassier Stefan Spicher (Heitenried) und Sekretärin Andrea Portmann (Überstorf). Als Revisoren amten Matthias Thürler (Tentlingen, bisher) und Jérôme Clerc (St. Ursen, neu).

Meistgelesen

Mehr zum Thema