Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verwaltungsgebäude von Bösingen wird saniert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Bösingen Dem Gemeinderat sei es schon seit längerem ein Anliegen, die veraltete Gemeindeverwaltung in Bösingen zu sanieren, erklärt Ammann Louis Casali gegenüber den FN. «In einem Teil des Gebäudes ist seit 1970 nichts mehr erneuert worden», sagt er. So seien Fenster und Böden immer noch im Originalzustand. Auch der Eingangsbereich sei nicht mehr zeitgemäss. «Dieser gleicht eher einer alten Wartehalle der Post und ist nicht sehr kundenfreundlich», meint er.

Louis Casali spricht hier vor allem die fehlende Möglichkeit für diskrete Gespräche an. «Wir wollen einen Nebenraum schaffen, in den wir uns mit den Kundinnen und Kunden zurückziehen können.» Bisher musste dazu immer das Gemeinderatszimmer im ersten Stock hinhalten. Dieser wurde 1986 saniert. «Im ersten Stock werden wir praktisch nichts erneuern», so Casali.

Durch den Wegzug der Feuerwehr kann die Gemeinde den Raum, in dem vorher die Fahrzeuge untergebracht waren, zu einem Archiv umfunktionieren. Dieses soll den neuen Sicherheitsbestimmungen entsprechen.

Zimmer total ausgelastet

Ebenfalls im ehemaligen Feuerwehrlokal soll ein zweites Sitzungszimmer entstehen. «Das Gemeinderatszimmer war bisher total ausgelastet, da die verschiedensten Sitzungen dort abgehalten wurden. Diese Situation möchten wir verbessern», erläutert der Ammann und fügt hinzu, dass die Gemeindeverwaltung durch die Sanierung nicht unbedingt grösser wird. «Wir wollen vor allem die Situation für die Kunden verbessern, das ist unser Hauptziel.»

Zuerst muss der Kredit genehmigt werden

Falls die Gemeindeversammlung am 28. Mai dem Kredit von 900 000 Franken zustimmt, wird im November schon mit den ersten Vorbereitungen zur Sanierung begonnen. Bis April 2009 sollten die sanierten Räumlichkeiten bezugsbereit sein. «Die Gemeindeverwaltung wird in dieser Zeit in die Aula ausgelagert», ergänzt Casali. Das Architekturbüro «atelier 99 ag» aus Bösingen wurde mit der Planung des Projekts beauftragt. Dieselben Architekten waren bereits beim Bau der Mehrzweckhalle engagiert.

Informationsveranstaltung, Mi., 9. April, 19.30 Uhr, Aula Bösingen.

Mehr zum Thema