Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vibro-Meter: Nach Entlassungen Kurzarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Regula Saner

Villars-sur-Glâne Die Vibro-Meter AG leidet wie die gesamte Exportindustrie unter der Wirtschaftskrise. Das auf Sensorik- und Triebwerksüberwachungssysteme spezialisierte Unternehmen der Flugzeugindustrie hat seit Anfang Jahr einen empfindlichen Rückgang der Bestellungen und Verkäufe hinnehmen müssen. Deshalb hat es bereits im April 26 Stellen gestrichen. Der Bestellungsrückgang ist auch im zweiten Trimester weitergegangen. Aus diesem Grund führt die Vibro-Meter AG ab dem 1. September bis Ende Dezember 2009 für alle Mitarbeiter Kurzarbeit ein, wie die Direktion mitteilt. Die Arbeitsreduktion betrage rund 20 Prozent.

Wie die Vibro-Meter weiter schreibt, würden auch die Mitglieder der Direktion zur Entlastung der Situation beitragen und während der Kurzarbeit freiwillig auf einen Teil ihres Salärs verzichten. Die Vibro-Meter AG hofft, dank den beschlossenen Massnahmen auf weitere Entlassungen verzichten zu können. Das Ende der Kurzarbeit oder ihre Verlängerung 2010 hänge jedoch von der weiteren Wirtschaftsentwicklung ab.

Mehr zum Thema