Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viel Frust, keine Punkte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Gegentreffer nach einem nicht geahndeten Foulspiel, ein zweiter nach einem groben Patzer, ein dritter nach einem Flipperball sowie einem gegnerischen Handspiel. Alle drei Treffer von Ependes/Arconciel gegen Überstorf fallen in die Kategorie «höchst unnötig». Entsprechend frustriert waren die Sensler nach diesem Spiel, in dem sie zumindest einen Punkt verdient hätten.

Überstorfs haushoher Sieg im Startspiel hat sich herumgesprochen: Ependes/Arconciel war auf die Sensler Offensivpower eingestellt und spielte von Beginn weg äusserst defensiv. Da gegen das massierte zentrale Mittelfeld nicht viel auszurichten war, versuchten es die Sensler mit weiten Bällen in die Spitze. Mit Erfolg: Bereits in der 11. Minute enteilte Joel Jungo der gegnerischen Verteidigung und platzierte den Ball in der weiten Ecke.

Doch die Gastgeber schlugen prompt zurück: Nach einem Gerangel an der Strafraumgrenze, wo man durchaus auf Foulspiel zugunsten von Überstorf hätte entscheiden können, landete der Ball vor Pierre Guillet, der sich keine Blösse gab und ausglich.

Überstorf liess sich nicht aus der Fassung bringen und lauerte auf Fehler des Gegners. Wiederum war es Joel Jungo, der die Sensler nach einer Balleroberung im Mittelfeld und einem Lauf über den halben Platz spektakulär in Front brachte. Doch die Platzherren kamen erneut zum Ausgleich: Überstorfs Patrick Schmutz konnte als hinterster Mann einen langen Ball der Gastgeber nicht klären. Hinter ihm stand Lorri Michel, der das Geschenk annahm und den Ball an Gaël Aebischer vorbeischob.

Wie die beiden ersten Treffer der Gastgeber kam auch der dritte aus dem Nichts. Ein Flipperball im Überstorfer Strafraum landete vor den Füssen von Joel De Figueiredo, und schon war das Tor Tatsache. Für heftige Proteste sorgte ein nicht geahndetes Handspiel, welches dem Treffer vorausgegangen war. Diese Szene besiegelte die erste Überstorfer Saisonniederlage.

 

 Ependes/Arc. – Überstorf 3:2 (2:2)

Stade Arconciel.–100 Zuschauer.Tore:11. J. Jungo 0:1. 18. P. Guillet 1:1. 35. J. Jungo 1:2. 42. Michel 2:2. 73. De Figueiredo 3:2.

FC Ependes/Arconciel:Rapin; Surchat, Bongard, Hirt, Folly (65. Reynaud); Michel, Joye, Schouwey (73. D. Guillet), Page, P. Guillet; De Figueiredo (83. Bazzo).

FC Überstorf:Aebischer; Gasser, Spicher, Boillat, Schmutz; J. Jungo, Zurlinden (63. Perler), Schumacher (63. Waeber), S. Jungo (88. Spicher); Portmann, Fasel.

 

Meistgelesen

Mehr zum Thema