Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viel Musik zum Semesterstart

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute Abend findet bei der Universität Pérolles das Festival Etu’Sound, das von Studierenden organisierte Musikfestival zum Semesterbeginn, statt. Als Hauptact haben die Veranstalter die Genfer Pop-Rock-Band Stevans engagiert. Weiter sind The Clive aus Biel, Lodd aus Frankreich sowie die junge Freiburger Band The Bank mit von der Partie. Weitere Musiker, Tanztruppen und DJs vervollständigen das Programm. Das Festival steht allen Interessierten offen und verfolgt ausdrücklich das Ziel, Studierende mit der Freiburger Bevölkerung zusammenzubringen.

cs

Campus Uni Pérolles, Freiburg. Fr., 29. September, ab 16.30 Uhr. Details: www.etusound.ch

DJ Funky Mosquito ist zurück

Morgen Samstag wird im Bad Bonn in Düdingen das Tanzbein geschwungen, und zwar wie in den guten frühen Neunzigerjahren an den Donnerstagabenden im Fri-Son. Funk, Crossover, Smoothy-Souly, damals aktueller Hip-Hop, Easy Listening und James Bond in der Remix-Mangel: DJ Funky Mosquito und Laydj werden die guten alten Zeiten musi­kalisch aufleben lassen. Für einen gelungenen Einstieg in den Abend sorgen die Schweizer Band Patrick Bishop und der Bieler Singer und Songwriter Nick Porsche.

ak

Bad Bonn, Düdingen. Sa., 30. September. Konzerte 20 Uhr, DJs 21.30 Uhr.

Zauberhaftes von Le fruit vert

Nach Solo-Alben auf Constellation macht der Gitarrist und Barde Eric Chenaux nun mit der Sängerin Eloïse Decazes zusammen eine Musik, deren Wurzeln tief in der Folk-­Tradition stecken, deren Triebe aber in einer psychedelischen Atmosphäre spriessen. Im Duo entstehen auch die zauberhaften Soundtrack-Miniaturen von Le fruit vert. So kündigt das Bad Bonn in Düdingen das Konzert vom Mittwoch an und verspricht einen verheissungsvollen Abend.

ak

Bad Bonn, Düdingen. Mi., 4. Oktober, 21 Uhr.

Saymen The Man rappt im Tunnel

Heute Abend präsentiert der Verein Bouillon de culture im Café Le Tunnel ein Konzert des Sensler Rappers Saymen The Man alias Simon Thalmann. Saymen The Man präsentiert seinen vielseitigen Hip-Hop, der vom Battle-Rap bis zur Sozialkritik reicht und auch einmal mit Streicher-Arrangements oder brachialer Elektronik angereichert ist.

cs

Café Le Tunnel, Reichengasse 68, Freiburg. Fr., 29. September, 21 Uhr.

Und alle klatschen in die Hände

Seit die New Yorker Band Clap Your Hands Say Yeah 2005 erstmals ins Rampenlicht trat, zählten David Bowie und David Byrne zu ihren prominentesten Anhängern. Jetzt hat die Truppe um Frontmann Alec Ounsworth ihr neues Album mit dem Titel «The Tourist» veröffentlicht und tourt damit durch die Welt. Morgen Abend macht sie dabei halt im Fri-Son in Freiburg.

cs

Fri-Son, Giessereistrasse 13, Freiburg. Sa., 30. September, 20 Uhr.

Von Elektro bis Afro-Pop

Musik und Zirkuskunst gibt es in den kommenden Tagen auf der mobilen Bühne der Tour Vagabonde in Freiburg. Heute Abend präsentiert das Konservatorium Freiburg einen Elektro-Abend und gibt Einblick in seine Sammlung von Synthesizern. Am Samstag und Sonntag ist die französische Zirkustruppe Ozigno zu Gast und zeigt ein Programm rund um das Thema Identität, inspiriert von den Kuriositätenkabinetten des frühen 20. Jahrhunderts. Am Mittwoch erzählt die Compagnie Kta eine Gesellschaftsgeschichte Frankreichs – und eine Geschichte des Noise-Rock und Garage-Punk. Am Donnerstag schliesslich gehört die Bühne Jack la Menace, der, soeben zurückgekehrt aus Kamerun, zeitgenössische afrikanische Klänge nach Freiburg bringt.

cs

Tour Vagabonde, Thierryturm, Freiburg. Elektro-Abend: Fr., 29. September, 20.30 Uhr. Zirkus Ozigno: Sa., 30. September, und So., 1. Oktober, 20.30 Uhr. Cie Kta: Mi., 4. Oktober, 20.30 Uhr. Jack la Menace: Do., 5. Oktober, 20.30 Uhr.

Mehr zum Thema