Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viel zu schnell unterwegs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDie Kantonspolizei Freiburg hat bei mehreren Geschwindigkeitskontrollen auf Strassenabschnitten, auf denen Tempo 50 gilt, Raser erwischt: In Vuadens fuhr ein Automobilist mit einer Geschwindigkeit von 101 Kilometern pro Stunde, ein weiterer raste mit 91 Stundenkilometern vorbei. In Cottens mass der Radar bei einem Auto 93 Stundenkilometer. Die gleiche Geschwindigkeit hielt der Radar der Kantonspolizei bei einem Fahrzeug in Freiburg auf der Giessereistrasse fest. Die Polizei hat die Geschwindigkeitskontrollen am letzten Wochenende durchgeführt, wie sie gestern mitteilte. njb

Express

Fahrschülerin baut einen Selbstunfall

TentlingenIn der Nacht auf Freitag fuhr eine 18-jährige Fahrschülerin kurz vor ein Uhr mit einem Personenwagen von Tentlingen in Richtung Marly. Sie verlor die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet ab der Strasse. Das Auto überschlug sich mehrmals in der abfallenden Strassenböschung. Die Lenkerin sowie ihre drei Beifahrer wurden verletzt; sie mussten ins Spital gebracht werden, schreibt die Freiburger Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. njb

Beim Einspuren auf die Autobahn: Unfall

FlamattGestern um 6.40 Uhr fuhr eine 33-jährige Automobilistin von Flamatt in die Richtung der Autobahneinfahrt Bern. Beim Einfügen auf die Normalspur der Autobahn kollidierte ihr Fahrzeug mit einem Personenwagen, welcher wegen dichten Verkehrs nicht auf die Überholspur ausweichen konnte. Die Lenkerin sowie ihre Beifahrerin wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Die Überholspur musste für rund eine Stunde gesperrt werden, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilt. njb

Mehr zum Thema