Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vieles ist neu beim TS Volley Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wenn der TS Volley Düdingen heute in Lugano in die NLA-Meisterschaft startet, wird erstmals seit fünf Jahren ein neuer Trainer an der Seitenlinie stehen: Auf Nicki Neubauer folgte im Frühling Dario Bettello. Aber nicht nur der Trainer ist bei Düdingen neu, auch im Kader gab es zahlreiche Veränderungen. So wurden mit Kerley Becker, Courtney Felinski und Danielle Harbin gleich drei neue Ausländerinnen engagiert sowie mit Thays Deprati eine neue Libera. Bettello ist überzeugt, dass die Mischung im Team stimmt. «Wir arbeiten erst seit eineinhalb Monaten alle zusammen, aber ich habe ein positives Gefühl.» Der 49-jährige Tessiner sieht kaum Schwachstellen im Team und ist deshalb überzeugt, dass Düdingen speziell im Block und in der Defensive gute Leistungen zeigen wird.

Der TS Volley Düdingen geht gewohnt ambitioniert in seine 10. NLA-Saison. «Unser Minimalziel ist der fünfte Platz, damit wir auch nächste Saison im Europacup dabei sind», sagt Bettello.

fs

Bericht Seite 13

Mehr zum Thema