Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vier Fahnenschwinger aus Düdingen an der Schweizermeisterschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 18. Juni fanden in Thun die Schweizermeisterschaften im Fahnenschwingen statt. In zwei Durchgängen kämpften die 16 besten Fahnenschwinger der Schweiz um die höchste Punktzahl. Die 16 Teilnehmer hatten sich jeweils vorgängig in ihren fünf Unterverbänden für den Final qualifiziert. Das heisst, dass aus dem Westschweizer Jodlerverband nur die besten drei sowie der Vorjahressieger am Finaltag teilnehmen konnten.

Für die Westschweiz standen am Finaltag vier Fahnenschwinger am Start – und alle vier waren Düdinger: Vorjahressieger Olivier Ruprecht, Florian Schüpbach, Bruno Cotting und Kuno Zbinden. Bei heissen Temperaturen und einem sehr spannenden Wettkampf gab es folgendes Klassement für die vier Freiburger: Kuno Zbinden schaffte es nur knapp nicht auf das Podest und wurde Vierter. Auf dem sechsten Platz schloss Olivier Ruprecht ab. Bruno Cotting kam auf den 11. Rang, Florian Schüpbach auf den 14. Auf die Podestplätze schafften es Walter Schwarz vom Nordwestschweizer Jodlerverband, vor Martin Kobel vom Bernisch-Kantonalen Jodlerverband und Werner Gisler vom Zentralschweizerischen Jodlerverband.

Mehr zum Thema