Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vier Freiburger mit Skills-Medaillen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vier Freiburger arbeiteten sich an den Schweizer Berufsmeisterschaften in Bern, den Swiss Skills 2014, in ihren jeweiligen Kategorien unter die ersten drei. In den Bereichen Automobilmechatroniker und Chemielaborantin holten sich Freiburger Lernende sogar Gold, wie die Organisatoren sowie die jeweiligen Berufsverbände gestern meldeten.

Die erste Schweizer Meisterin im Chemielabor heisst Caitlin Blum, wohnt in Villarsel-le-Gibloux und ist Laborantin EFZ Fachrichtung Chemie. Blum arbeitet im Labor der Universität Freiburg. Blum hat sich mit ihrem Resul- tat auch für die Teilnahme am Grand Prix Chimique qualifziert, dem europäischen Wettbewerb, der nächstes Jahr in Basel stattfinden wird. In derselben Kategorie schaffte es mit Sébastien Perroud aus La Neirigue, der seine Lehre an der Hochschule für Tech- nik und Architektur macht, ein weiterer Freiburger auf das Podest.

Arbeiten an vier Autos

Der beste Automobilmechatroniker der Schweiz heisst Jean Trotti und kommt aus Noréaz. Der 21-Jährige arbeitet in Le Mouret und hat sich ebenfalls für den internationalen Wettbewerb in seiner Sparte qualifiziert. Er will sich laut der Mitteilung zum Automobildiagnostiker weiterbilden. Die zwölf Wettkämpfer in dieser Kategorie mussten an sechs Posten und vier präparierten Autos ihr Können unter Beweis stellen.

Jorge Miguel Silva Cardoso aus Villars-sur-Glâne holte sich die Silbermedaille bei den Konditoren. Die ersten Schweizer Berufsmeisterschaften in Bern dauerten vier Tage, 1000 junge Wettkämpfer nahmen an den Wettkämpfen teil. Unter den Teilnehmern waren 38 Freiburger. fca

Mehr zum Thema