Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viermal Gold für Andrea Thürler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Frank stettler

Kürzlich wurde die 15-jährige Andrea Thürler bereits nationale Meisterin in der Abfahrt und gewann Silber im Super-G (15./16. März in Obersaxen). Am vergangenen Wochenende nun vervollständigte sie ihre eindrückliche Medaillensammlung in dieser Saison mit drei weiteren Goldmedaillen.

Bei ausgezeichneten Bedingungen in Veysonnaz gewann sie zunächst den Slalom. Trotz eines groben Schnitzers im ersten Lauf konnte sie als zweite in den entscheidenden Durchgang starten, mit über eineinhalb Sekunden Rückstand auf Andrea Ellenberger (Hergiswil). Andrea Thürler zeigte im zweiten Lauf eine ausgezeichnete Fahrt und setzte so ihre Konkurrenz unter Druck. So auch Ellenberger die patzerte und weit zurückfiel. Dank dem Sieg im Slalom gewann die Jaunerin zusätzlich Gold in der Kombination, in welcher die Abfahrt von Obersaxen mitgezählt wurde.

Im Riesenslalom vom Sonntag fuhr Thürler zwei starke Läufe, obwohl sie etwas angespannter schien als auch schon. Dies reichte für Goldmedaille Nummer 4.

Reto Thalmann Zwölfter

Neben der überragenden Andrea Thürler waren weitere Deutschfreiburger in Veysonnaz am Start. So erreichte Reto Thalmann (Schwarzsee) im Slalom den 12. Rang, Marc Mooser (Jaun) den 19. Platz. Sandra Stucki (Schwarzsee) wurde ihrerseits 17. im Slalom.

Mehr zum Thema