Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viertelfinal-Gegner: Nicht nur gute Erinnerungen an Boncourt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In den Playoffs trifft Olympic damit ab Samstag auf das siebtplatzierte Boncourt. Freiburg ist in dieser Viertelfinalserie zwar haushoher Favorit, einen Spaziergang erwartet Trainer Leyrolles aber nicht. «Man darf nicht vergessen, dass wir in dieser Saison mit Boncourt unsere Probleme hatten. Auswärts haben wir verloren. Zugegebenermassen hatten wir damals aber wirklich sehr schlecht gespielt. Und auch im zweiten Heimspiel hatten wir Probleme.»

Gegen die Tessiner aus Vacallo hat sich bereits angedeutet, welche Spieler bei Freiburg über Erfolg und Misserfolg in den Playoffs entscheiden werden. Am aktivsten war einmal mehr eindeutig Steve Smith. Der Amerikaner war zwar nicht fehlerfrei und für sieben Turnovers verantwortlich, machte aber auch 28 Punkte. Daneben gehörte der junge Spielmacher Jonathan Kazadi, der seit seiner Rückkehr sehr stark aufspielt, zu den besten Freiburgern. fm

Meistgelesen

Mehr zum Thema