Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vierter Basislehrgang in Kirchenmanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Römisch-katholische Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ) will das Nachdenken über die Wege ermöglichen, wie Ziele kirchlichen Handelns erreicht werden können. Dafür bietet die RKZ zum vierten Mal einen Basislehrgang in Kirchenmanagement an. Der fünftägige Kurs findet im Oktober in Wislikofen AG und im Januar 2015 in Schwarzsee statt. Der Hauptgrund für den steigenden Management-Bedarf in der Kirche sei der Wandel, dem diese ausgesetzt sei. Sie müsse Prioritäten setzen und sich positionieren. Klärungsbedarf entstehe vor allem an der Nahtstelle zwischen pastoraler Planung und administrativer Verwaltung sowie im Spannungsfeld zwischen einer Fülle von Zielen und knapper werdenden Ressourcen.

Der Kurs richtet sich an Kaderleute im staatskirchenrechtlichen Bereich und Verantwortungsträger in der Seelsorge. Schwerpunkte sind unter anderem: Einführung ins Kirchenmanagement nach dem Freiburger Modell für Non-Profit-Organisationen; Instrumente und Strategieentwicklung; Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt und das Change- und Projektmanagement in kirchlichen Kontexten. Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem Verbandsmanagement-Institut der Universität Freiburg angeboten. kipa

 www.rkz.ch

Mehr zum Thema