Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viktor Röthlin überlegen zu EM-Gold

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

barcelona Der Schweizer spielte auf den 42,195 km in der katalanischen Hauptstadt mit seinen Gegnern und lief in Anbetracht seiner Vorgeschichte zu seinem bedeutendsten Erfolg. Nach zwei Lungenembolien mit Aufenthalt in der Intensivstation und einer Fersenoperation knüpfte er nahtlos an seine Erfolgsserie an, die an den EM 2006 mit Silber begonnen hatte. Danach folgten WM-Bronze in Osaka 2007, der hochkarätige Schweizer Rekord in Tokio (2:07:23) im März 2008 und das Olympiadiplom in Peking. Letztlich gewann Röthlin, der bei Kilometer 27 attackiert hatte, in 2:15:31. In der Mittagshitze lief er einen Vorsprung von über zwei Minuten auf den Spanier José Manuel Martinez hinaus.

Röthlin ist der vierte Schweizer Leichtathletik-Europameister und gleichzeitig der erste seit Kugelstösser Werner Günthör, der 1986 in Stuttgart triumphiert hatte. Si

Bericht Seite 9

Mehr zum Thema