Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vivasol neu bei Optisol

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vivasol neu bei Optisol

Produkt innovativer Bösinger Landwirte

Auf den 1. Januar hat Optisol, eine Tochter der Micarna SA, der Firma Vivasol GmbH in Düdingen die Düngermarke Vivasol abgekauft. Optisol übernimmt damit die Aktivitäten der Produktmarke Vivasol.

«Mit dem Erwerb der Marke Vivasol erweitert die in Saillon stationierte Optisol ihr Markenportfolio im Düngemittelbereich», hält die Micarna SA in einer Mitteilung fest. Optisol will mit den Labels Optisol, Vivasol und Tradecorp die Produktions- und Vertriebsaktivitäten von Düngemitteln, die aus Hühnermist gewonnen werden, steigern und so ihre Präsenz auf dem Schweizer Markt stärken.Optisol wird mit der Produktion der Vivasol-Produkte weiterfahren und ihr Sortiment damit erweitern. Sie beabsichtigt, neue Märkte zu erschliessen und ihre Position im Bereich der organisch-mineralischen Düngemittel für Landwirtschaft und Gartenarbeit zu verstärken.Die Vivasol GmbH hat sich nach dem Verkauf ihrer Düngermarke Vivasol entschieden, die Aktivitäten im Zusammenhang mit dieser Marke aufzugeben und sich auf die Produktion und den Vertrieb von Holzwürfeln, unter der Marke Bestpellets, zu konzentrieren.

Verfahren im Hof in Engelberg bei Bösingen entwickelt

Die Firma Vivasol GmbH mit Sitz in Düdingen war im Januar 1999 von den Brüdern Oskar und Hans Schneuwly sowie Oswald Bäriswyl gegründet worden. Dies, nachdem Oskar Schneuwly in den Jahren zuvor auf seinem Hof in Engelberg bei Bösingen ein Verfahren zum Trocknen und Pelletieren von Hühnermist entwickelt hatte und patentieren liess. Im März 1999 wurde das Produkt Vivasol auf dem lokalen Düngermarkt lanciert. Das Unternehmer-Trio gewann im Dezember des gleichen Jahres den Freiburger Agro-Innovationspreis. Im Sommer 2004 lancierte die Firma Pellets, die aus Restholz hergestellt werden, als Brennstoff. ja

Mehr zum Thema