Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vizepräsidium: Olivier Collaud von den Grünen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor einem Jahr gabs im Freiburger Generalrat rote Köpfe, als es um die Wahl des Vize-Präsidenten des Parlaments ging. Eigentlich wäre eine kleine Partei an der Reihe gewesen, doch diese winkten alle ab – und so kam es zur Kampfwahl zwischen CVP und SP, welche die bürgerlichen Parteien mit ihrer knappen Mehrheit im Rat entschieden. So kam Thierry Gachet (CVP) ins Amt; er wird folgerichtig heute Abend zum Ratspräsidenten gewählt.

Dieses Jahr gibts keine störenden Begleitgeräusche bei der Wahl ins Vizepräsidium: nach der grossen bürgerlichen Fraktion CVP übernimmt die kleine linke Fraktion der Grünen das Amt. Der 34-jährige Olivier Collaud stellt sich zur Verfügung. Der Gerichtsschreiber am Bundesverwaltungsgericht sitzt heute in der Informatikkommission. Letztes Jahr noch wollten die Grünen das Amt nicht übernehmen. Was ist heute anders? «Wir denken weiter und nehmen unsere Pflichten als Partei wahr», sagt Fraktionspräsident Rainer Weibel dazu nur. Dem Ansinnen der Grünen stellt sich niemand in den Weg. «Wir haben uns letztes Jahr dafür ausgesprochen, dass einmal eine linke und einmal eine bürgerliche Partei das Präsidium übernimmt; daran halten wir uns noch immer», sagt SVP-Fraktionspräsident Pierre Marchioni. njb

Mehr zum Thema