Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Voices» zum Zweiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Musikalische-Maturaarbeit im Podium

Im Mai 2004 wurde das Stück im Podium Düdingen zum ersten Mal auf die Bühne gebracht. Das Podium war voll besetzt und das Publikum begeistert. Auf vielseitigen Wunsch wurde deshalb für den kommenden Donnerstag eine weitere öffentliche Aufführung organisiert. Ausserdem wird das Musical dreimal für insgesamt 1500 Orientierungsschüler aus Deutschfreiburg gezeigt.

Yannick Schmidt und Tobias Stritt erzählen in ihrer ungewöhnlichen Maturaarbeit eine Geschichte rund um Liebe, Freundschaft, Enttäuschung, Krieg und Drogen. Die Handlung mag an das berühmte «Hair» erinnern, kommt aber laut den Organisatoren nicht hippiemässig und provozierend daher, sondern lebt von melancholischen Balladen. «Vielleicht würde die Bezeichnung besser passen als

Vom siebten Himmel zum Drogentrip

«Voices» erzählt die Geschichte zweier junger Menschen, die in Zeiten des Krieges zueinander finden. Als Mathew in den Krieg muss, fällt es seinem Bruder Ryan und seiner besten Freundin Jessica ähnlich schwer, ihn ziehen zu lassen.

Die beiden Zurückgebliebenen machen sich gegenseitig Mut und Hoffnung und finden zu neuer Lebenslust. Ihre Verabredungen werden häufiger, und als junges Pärchen schweben sie schliesslich im siebten Himmel. Dann aber lässt sich Ryan von seinen Kollegen zu einem Drogentrip überreden.

Band, Chor und Streicherensemble

Die Theaterszenen haben Milena Daphinoff und Micha Küchler getextet. Als Liebespaar Jessica und Ryan spielen sie auch gleich die Hauptrollen. In den weiteren Rollen sind zu sehen Samuel Niederberger als Ryans Bruder Mathew, Alonso Carrasco als Freund und Rebekka Fricke als Ärztin.

Musikalisch umgesetzt wird die Geschichte von der Band mit Tobias Stritt (Piano), Yannick Schmidt (Gitarre und Gesang), Jasmin Hirt (Gesang), Simon Gross (Saxophon), Pascal Thalmann (Bass) und Hans-Peter Waeber (Schlagzeug), von einem eigens hierfür gegründeten Chor sowie von einem vierköpfigen Streicherensemble um Zoé Kilchenmann. Videoaufnahmen von Al Spicher mit den Schauspielern sowie winterliche Stimmungsbilder aus dem Freiburgerland begleiten die Musik.

Mehr zum Thema