Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Volery setzt Ausrufezeichen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Wochenende fand in Reinach BS eines der grössten Poolbillardturniere der Schweiz statt. Das hohe Preisgeld sorgte dafür, dass fast die ganze Schweizer Elite und auch Spieler aus dem nahen Ausland am Start waren, etwa der in Deutschland lebende Tscheche Roman Hybler. Mit Shirin Volery vom Billard-Club Kerzers war die Nummer 1 der Jugend ebenfalls dabei. Bereits die Tatsache, dass sie als Mädchen im Poolbillard die gemischte Jugendrangliste U19 anführt, ist bemerkenswert. Aktuell bereitet sich Volery für ihre erste Eurotour in Treviso (It) Ende Februar vor. Zudem ist sie für die Jugend-EM vom Juli selektioniert.

Volery kam in Reinach sehr gut durch die Gruppenphase und qualifizierte sich souverän für das Hauptfeld. Hier sollten nur noch die besten 32 Besten der 80 Teilnehmer spielen. Volery spielte in der 1. Runde gegen Tanes Tanasomboon, die Nr. 6 der Herren-Elite. Sie konnte sie ihm vier von sechs Punkten abnehmen. Danach unterlag Volery Marco Risuscitazione, der ebenfalls ein Elitespieler ist, und belegte den 25. Schlussrang. Dieser beschert ihr für die nationale Rangliste viele Punkte. Den Turniersieg holte sich der grosse Favorit Hybler. Er gewann den Final 9:5 gegen Ronald Regli, die Nummer 1 der Schweiz.

cv/Bild zvg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema