Volleyball 04.12.2018

Erste Niederlage für TS Volley Düdingen II

Sorgte für Sicherheit im Spiel von Düdingen: Farida Bandaogo (l.).
Der TS Volley Düdingen II hat das spannende und umkämpfte Verfolgerduell der 1. Liga gegen Val-de-Ruz mit 2:3 verloren. Trotz der ersten Saisonniederlage blieben die jungen Power Cats auf dem zweiten Tabellenrang.

Im Kampf «Jugend gegen Routine» setzte sich am Samstag die Routine durch. Mit 3:2 gewann das erfahrene Team von Val-de-Ruz das spannende und intensive Verfolgerduell der 1. Liga gegen das Nachwuchsteam des TS Volley Düdingen. «Genau für solche Spiele trainieren wir hart, Spiele wie dieses machen am meisten Spass», freute sich Düdingens Trainer Mélanie Golliard trotz der Niederlage. «Auch wenn es nicht ganz zum Sieg gereicht hat, so haben wir doch gezeigt, dass wir trotz unserer Jugendlichkeit jeden Gegner schlagen können, wenn wir an unsere Stärken glauben.»

Im ersten Satz konnten die jungen Power Cats ihr Können allerdings noch nicht wunschgemäss zur Geltung bringen. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zog der Gast nach einem Timeout mit einer Sechs-Punkte-Servicereihe auf 22:19 davon. Düdingen gelang es nicht mehr, sich aus seinem Tief zu befreien, und verlor 20:25.

Auch im zweiten Durchgang bekundeten die Düdingerinnen bis zum 18:22 Mühe, richtig ins Spiel zu finden. Danach steigerten sie sich aber im Service und im Block und konnten sich auch in der Verteidigung und im Angriff vermehrt durchsetzen. Zudem bewiesen sie Nerven wie Drahtseile und gewannen 31:29.

Nach dem Hoch das Tief

Nach dem Hoch folgte bei Düdingen jedoch das Tief. Das Team fand kein Rezept mehr gegen die überlegene Aussenangreiferin Sandra Senn. Viele Eigen- und Konzentrationsfehler führten zum deutlichen Satzverlust (17:25). Damit war Düdingen im vierten Satz gefordert – und zeigte prompt wieder eine starke Reaktion. Farida Bandaogo brachte eine gewisse Sicherheit in das Spiel der Power Cats. Bis zum 18:23 lagen die Einheimischen immer fünf Punkte zurück, dann setzten sie zur Aufholjagd an und schafften mit 29:27 den Satzausgleich. Das Tiebreak musste entscheiden, und da leisteten sich die Düdingerinnen zu Beginn erneut einige Eigenfehler. Erst beim Stand von 7:14, als die Partie fast entschieden war, raffte sich das Team nochmals auf. Dank einer Servicereihe von Lalie Macheret und einigen Eigenfehlern der Gegnerinnen stand es plötzlich nur noch 13:14. Nach sieben abgewehrten Matchbällen fehlten am Ende aber die Kraft und das Nervenkostüm, so dass der Satz doch mit 13:15 und das Spiel mit 2:3 verloren ging.lz/ms

Telegramm

Düdingen II - Val-de-Ruz 2:3 (20:25, 31:29, 17:25, 29:27, 13:15)

TS Volley Düdingen: Macheret, Bandaogo, Zurlinden, Kressler, Sprumont, Holler, Portmann(Libera), Sprugasci, Cuennet, Pfister, Hofstetter.

Frauen. 1. Liga: Servette Star-Onex - Murten 3:1. Ecublens - Cheseaux II 3:1. Uettligen - Le Locle 3:0. Rangliste: 1. Ecublens 7/21. 2. Düdingen II 7/19. 3. Val-de-Ruz 8/17. 4. Servette Star-Onex 8/14. 5. Uettligen 7/9. 6. Murten 7/9. 7. Cheseaux II 7/7. 8. Genf II 7/3. 9. Le Locle 8/0.