Volleyball 06.03.2019

Hart erkämpfter Sieg für Düdingen

Düdingen darf weiter vom Qualifikationssieg träumen: In der zweitletzten Runde mussten sich die Sensler NLA-Volleyballerinnen am Mittwochabend den Sieg gegen Franches-Montagnes allerdings hart erarbeiten.

Eigentlich hat Franches-Montagnes nicht mehr die gleiche Qualität im Kader wie zu seinen besten Zeiten, als der Club um die vordersten Plätze mitspielte. Mit nur gerade sechs Siegen aus 20 Spielen belegen die Jurassierinnen den drittletzten Tabellenrang. Doch irgendwie hat der TS Volley Düdingen in dieser Saison trotzdem immer wieder seine liebe Mühe mit Franches-Montagnes. Auswärts verloren sie Senslerinnen im Oktober knapp 2:3, und für den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel der Saison mussten sie am Mittwochabend hart kämpfen. Trotz früher 12:8-Führung verlor Düdingen, das ohne die weiterhin am Knöchel verletzte Kerley Becker antrat, den Startsatz 24:26. Auch danach lief es beim Heimteam nur selten rund, fast hätte sich das Geschehen aus dem Startsatz im zweiten Durchgang wiederholt. Diesmal lag Düdingen sogar 15:8 in Front, ehe das Team von Dario Bettello plötzlich 22:23 zurücklag und erneut zittern musste. Dass der Satz am Ende doch noch mit 25:23 an den Favoriten ging, war dann letztlich gleichbedeutend mit der Wende in dieser spannenden Partie. In den Sätzen drei und vier lag das Heimteam stets in Führung, gewann 25:22 und 25:19 und damit die Partie 3:1.

Dank des 22. Heimsiegs in Folge darf Düdingen eine Runde vor dem Ende der regulären Saison weiterhin vom Qualifikationssieg träumen. Allerdings muss der Tabellenzweite auf Schützenhilfe hoffen: Sowohl die Freiburgerinnen als auch das einen Punkt mehr aufweisende Aesch-Pfeffingen treffen in ihrem letzten Spiel noch auf Kanti Schaffhausen. Falls der Leader am Freitagabend beim Tabellendritten gewinnt, würden die Baselbieterinnen dank der höheren Anzahl Siege vorzeitig als Qualifikations-Sieger feststehen. Ansonsten aber könnte ihnen Düdingen am Sonntag Rang eins mit einem Heimsieg  noch abjagen. Bereits eine Woche später beginnen dann auch schon die Playoff-Viertelfinals, wo Düdingen entweder auf Genf oder Cheseaux treffen wird.

Düdingen - Franches-Montagnes
3:1 (24:26, 25:23, 25:22, 25:19)

Frauen. Nationalliga A. Rangliste: 1. Aesch-Pfeffingen 20/51 (55:17). 2. Düdingen 20/50 (54:19). 3. Kanti Schaffhausen 19/37 (46:31). 4. Neuchâtel UC 20/36 (47:37). 5. Volley Lugano 19/25 (33:40). 6. Franches-Montagnes 20/21 (33:49). 7. Genève Volley 20/10 (17:54). 8. Cheseaux 20/7 (20:58).