Volleyball 17.08.2019

Vier Spielerinnen von Düdingen an der EM

Sarina Brunner (Archivbild)

Das Schweizer Team für die Volleyball-Europameisterschaft der Frauen (23. August bis 8. September) steht. Als letzte Spielerin fiel Chiara Petitat aus dem Aufgebot, die sich am Mittwoch im Training verletzt hat. Mit Sarina Brunner (Aussen), Méline Pierret (Passeuse) Samira Sulser (Mitte) und Thays Deprati (Libera) werden bei der EM auch vier Spielerinnen des TS  Volley Düdingen mit dabei sein.

Am Freitag geht es los

Die Schweizerinnen bestreiten am Sonntag in Neuenburg als Teil der Vorbereitung noch ein offizielles Länderspiel, bevor sie nächste Woche nach Bratislava reisen, wo sie ab Freitag ihre fünf Vorrundenspiele absolvieren. Dabei trifft die Equipe von Trainer Timo Lippuner der Reihe nach auf Deutschland, Co-Gastgeber Slowakei, Rekordweltmeister Russland, Spanien und Weissrussland.

Die Frauen-EM, deren Teilnehmerfeld von 16 auf 24 Teams aufgestockt wurde, wird erstmals dezentral in vier Ländern ausgetragen. Gespielt wird in der Slowakei, in Polen, Ungarn und der Türkei.

sda/fm

 

Das Aufgebot

Das Schweizer Kader für die Frauen-EM 2019 (23. August bis 8. September): Julie Lengweiler (Neuenburg UC/Aussen/Diagonal), Livia Zaugg (Aesch-Pfeffingen/Aussen), Gabi Schottroff (Aesch-Pfeffingen/Mitte), Thays Deprati (Düdingen/Libera), Madlaina Matter (Aesch-Pfeffingen/Mitte), Méline Pierret (Düdingen/Passeuse), Maja Storck (Aachen GER/Diagonal), Sarina Brunner (Düdingen/Aussen), Samira Sulser (Düdingen/Mitte), Sarah Trösch (Neuenburg UC/Passeuse), Xenia Staffelbach (Neuenburg UC/Mitte), Laura Künzler (Vilsbiburg GER/Aussen), Olivia Wassner (American University Washington USA/Passeuse), Mathilde Engel (Neuenburg UC/Libera).