Volleyball 28.06.2019

Volley Düdingen holt zwei Ausländerinnen

Der TS Volley Düdingen hat die ersten beiden Ausländerinnen für die NLA-Saison 2019/20 unter Vertrag. Vom österreichischen Double-Gewinner ASKÖ Linz Steg stösst Mittelblockerin Saman­tha Cash zu den Freiburgerinnen. Die 26-jährige Amerikanerin (190 cm) hat in ihrer Karriere auch schon Erfahrungen in Spanien, England und Kroatien gesammelt und soll für Stabilität im Angriff der verjüngten Equipe sorgen. Ebenfalls neu für das Team von Trainer Dario Bettello läuft Ralina Doshkova auf. Die 24-jährige bulgarische Diagonalspielerin wurde 2013 mit ZSKA Sofia Landesmeisterin und zur besten Spielerin der Liga gewählt. Letzte Saison trug Doshkova die Farben des SSC Palmberg Schwerin und wurde Deutsche Vizemeisterin.

«Zudem stehen wir vor Vertragsabschluss mit einer weiteren ausländischen Aussenangreiferin», sagt Christian Marbach, Präsident des TS Volley Düdingen. Der Zuzug soll nächste Woche kommuniziert werden. Und es sei durchaus denkbar, dass gar eine vierte Ausländerin engagiert werde. Das ist davon abhängig, welche Ergänzungsspielerinnen noch kommen werden. «Es fehlt noch die eine oder andere, um auf einen Kader von 12, 13 Spielerinnen zu kommen.»

Knutti wie erwartet zurück

Eine bereits bekannte Ergänzung ist Lea Zurlinden. Nachdem die 18-jährige Wünnewilerin des 1.-Liga-Teams bereits in der letzten Spielzeit vereinzelt zu NLA-Einsätzen gekommen war, gehört die Mittelangreiferin und Diagonalspielerin nun definitiv dem Fanionteam an. Überdies kehrt wie erwartet Flavia Knutti nach einem Jahr in der US-amerikanischen College-Liga zu ihrem Stammverein zurück und wird Nationalspielerin Thays Deprati auf der Liberaposition entlasten.

Derweil steht mit der Rückkehr von Knutti die Zukunft von Nachwuchsspielerin Noemi Portmann, die als Backup von Libera Deprati gehandelt wurde, wieder in der Schwebe. «Es ist eine schwierige Situation», sagt Marbach. «Noemi hat ein Angebot von uns, nochmals eine Saison in der 1. Liga zu spielen. Sie hat aber auch andere Optionen. Die Gespräche laufen weiter.

fs