Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vom Drang zum Exzess, Sklavenhandel und Games

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute Abend flimmert der Film «The Wolf of Wall Street» über die Murtner Openair-Kino-Leinwand. Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) ist der geborene Verkäufer. Ende der Achtzigerjahre wird er als junger, unerfahrener Börsenmakler mit den Regeln der Wall Street vertraut gemacht: Geld ist das wichtigste im Leben, Drogen und Sex unterstützen die Jagd nach dem Geld. Gemeinsam mit seinem durchgeknallten Nachbarn Donnie Azoff und seinen langjährigen Freunden gründet er eine Firma. Innert kürzester Zeit wächst das Unternehmen zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten der etablierten Firmen der Wall Street heran. Mit dem Erfolg wächst jedoch zugleich der Drang zum Exzess.

Die Qualen eines Sklaven

«12 Years a Slave» versetzt die Kinobesucher am Samstag ins Jahr 1841. Der Afroamerikaner Solomon Northup lebt in New York als freier Mann und wird als freundlicher Mensch und begabter Musiker geschätzt. Von Letzterem haben aber auch zwei Zirkusbetreiber Wind bekommen, die Solomon mit auf eine Tour nehmen wollen. Doch die Einladung ist eine Falle, und die beiden Herren stellen sich als Sklavenhändler heraus. Solomon wird in Ketten gelegt und nach Louisiana verfrachtet. Es folgen Jahre voller Qualen.

Im Angesicht des Diktators

Am Sonntag steht der Film «Die Tribute von Panem–Catching Fire» auf dem Programm. Die Gewinner der 74. Hunger Games, Katniss und Peeta, bereiten sich auf die Siegestour durch alle zwölf Distrikte von Panem vor. Panem-Diktator Snow ermahnt sie, dass er die für die Massen inszenierte Liebe zwischen ihnen genau beobachten werde. Nicht zu Unrecht fürchtet er Aufstände in seinem Land. emu

 Openair-Kino Murten,Stadtgraben. Do., 31. Juli: «The Wolf of Wall Street». Sa., 2. August: «12 Years a Slave». So., 3. August, «Die Tribute von Panem–Catching Fire». Filmstart ist um ca. 21.30 Uhr.

Mehr zum Thema